BlogLifestyle

Challenge: 30 Tage, ohne sich zu beschweren

challenge

Was passiert, wenn du dich 30 Tage nicht beschwerst?

Wenn du deine Energie nicht räubern möchtest, dann beschäftige dich NICHT mit den NEGATIVEN Dingen der anderen.

Denn gerade das stetige Bewerten und Beurteilen, zieht dir DEINE Energie, bringt dich aus der Balance und macht dich auch nicht wirklich glücklicher.

Viele fassen an Silvester einen guten Vorsatz für das neue Jahr. In der Vergangenheit ging es dabei um das Ende des Rauchens, Abnehmen oder ganz faktische Dinge. Heute gibt es ganz neue Formen: der Verzicht auf Facebook, der Vorsatz mehr Bücher zu lesen oder auch digital detox (digitales Entgiften; Informationsdiät à la Tim Ferriss – Die 4-Stunden-Woche).

Aber wie wäre es, sich einmal für 30 Tage vorzunehmen, Dinge bzw. Andere nicht mehr zu bewerten?

Mach es zu deiner eigenen CHALLENGE und gib dein Bestes!

  1. Gehe kleine Schritte.
  2. Achte auf deine Gedanken während des Tages und mache sie dir bewusst.
  3. Übe und trainiere dich täglich.

Es wird sicherlich nicht leicht, denn du musst nun deine Komfortzone verlassen. Aber sei sicher, du wirst mächtig an dieser Aufgabe wachsen! (wie immer, wenn du deine Komfortzone verlässt ☺).

Gelegenheiten, die eine negative Bewertung zulassen, gibt es viele – und zwar täglich. Also Achtung, denn es gibt auch eine gefährliche Dauerschleife. Wenn dir an einem Tag erst mal etwas negativ aufgefallen ist, dann fallen dir gleich noch 10 andere Dinge auf, die nicht perfekt sind.

Aber deine geheime Erkenntnis wird sein: Wenn du dich nicht mehr beschwerst, dann gibt es auch nichts mehr, was du zu verbessern brauchst.

Vielleicht hilft es dir auch, Komplimente zu verteilen. Denn in dem Moment gibt es tatsächlich nichts zu meckern ☺

  1. Versuche dir einen klaren Tagesablauf zu geben
  2. Konzentriere dich darauf, deine Aufgaben so schnell wie möglich zu erledigen

Dies bringt dir den Vorteil, dass keine Zeit zum Jammern bleibt. ☺

Und schon bald werden sich deine Tage besser anfühlen. Und auch dein Umfeld (dein Partner, deine Kinder, deine Freunde) wird es positiv wahrnehmen.

Sei ein Macher-Typ, packe an und tue alles mit Leidenschaft. Wenn du dich in diesem Stadium befindest, dann hast du es nicht nötig, dir Gedanken über die anderen zu machen. Erst recht nicht, weil es dir einfach nur deine Zeit stehlen würde.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

 

Hier findest du einen tollen Artikel zum Thema Glück: 22 Ideen für mehr Glück im Leben

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.